Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

08.06.2017 21:02
Kategorie: Turnierberichte

Augsburger Jungs souverän in Waldkirch

Deutsche A-Jugend Meisterschaften im Herrendegen

Am 6. und 7. Mai fanden in Waldkirch die Deutschen A-Jugend Meisterschaften im Herrendegen statt. Erstmalig konnte der TV Augsburg acht Teilnehmer unter den 98 Teilnehmer stallen. Unter ihnen waren die Augsburger Fechter Otto Behnke, Leon Gießer, Michael Kramer, Philipp Martinez, Lukas Mußmann, Jonas Löflath, Jan Talan und Robin Weiß.

Leon Gießer zeigte sich an diesem Tag von seiner guten Seite. Mit 6 Siegen und keiner Niederlage zog Leon ohne Probleme in die K.O. Runde ein. Vom 128 K.O. war Gießer durch die gute Vorrunde befreit. Im 64er traf dieser auf den Essener Fechter Happe. Dieses Gefecht gewann Gießer ohne Probleme mit 15 zu 9. Anschließend traf Leon durch eine unglückliche Setzung auf seinen Teamkameraden Jan Talan. In einem aufreibenden Kopf an Kopf an Rennen kämpften die Beiden, um den Einzug in die nächste Runde. Nach anfänglichem Rückstand konnte Gießer, aber zum Schluss das Gefecht mit 15 zu 13 für sich entscheiden. Anschließend traf der junge Augsburger im 16er K.O. auf den Leipziger Fechter Niclas Helbig. Der konditionell angeschlagene Leon musste das Gefecht am Ende jedoch mit 15 zu 11 an den älteren Leipziger abgeben. Somit holte sich Gießer den 10ten Platz.

Jan Talan merkte man, die Junioren-Deutsche-Meisterschaft, die gerade einmal eine Woche zurücklag, deutlich an. Jan zog mit vier Siegen und zwei Niederlagen in die K.O. Runde ein. Dort traf er auf den Reutlinger Fechter Emil Pfander. Nach einem spannenden Gefecht in dem der junge Reutlinger anfangs vorn lag, konnte Jan aber dennoch das Gefecht knapp mit 15 zu 14 für sich entscheiden. Anschließend traf Jan, wie bereits geschildert, gegen seinen Teamkameraden Gießer. Talan belegte letztendlich den Platz 23.

Jonas Löflath verfolgte an diesem Tag ebenfalls das Pech. Mit zwei Siegen bestand Jonas die Vorrunde. Im K.O. traf er dann auf den Schwenniger Perspektivkaderfechter Tsiagkanas. Nach einem harten und spannenden Kampf musste sich Jonas, jedoch mit 15 zu 14 knapp geschlagen geben. Jonas belegte den 53ten Platz.

Lukas konnte trotz seiner soliden Vorrunde (3 Siege, 3 Niederlagen seine Leistung im K.O. nicht abrufen. Im 64er K.O. traf dieser auf den Frankfurter Schulze-Steinen und unterlag mit 15 zu 6 und besetzte am Ende den 49ten Platz.

Otto gelang an diesem Wochenende fast eine kleine Überraschung. Der gerade noch B-Jugendliche Fechter verpasste um einen Treffer die Hauptrunde. Die Augsburger Fechter hatten an diesem Wochenende einfach keine Glückssträhne.

Am zweiten Tag der deutschen Meisterschaften starteten für den TV Augsburg die Fechter: Jan Talan, Leon Gießer, Lukas Mußmann und Jonas Löflath.

Die Vorrunde konnten die Augsburger Garde konnte sich souverän mit drei Siegen und keiner Niederlage souverän durch die Vorrunde kämpfen. Im K.O. konnten die Augsburger sich in einem spannenden und knappen Gefecht gegen den Heidenheimer SB mit 41 zu 40 durchsetzen. Im Viertelfinale traf dann die bayerische Mannschaft gegen den Favoriten Leipzig. Diesen Kampf mussten die Jungs mit 45 zu 35 abgeben. Somit belegten die Augsburger mit der Mannschaft den 8ten Platz.

 

Obwohl diese Deutsche Meisterschaft aus Augsburger Sicht mit viel Pech behaftet war, war die Leistung für den jungen Augsburger Verein im Großen und Ganzem sehr solide und lässt auf weitere Erfolge hoffen.