Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

03.02.2017 19:44
Kategorie: Turnierberichte

Medaillenhagel bei der Schwäbischen Meisterschaft

TVA Nachwuchs erfolgreich in Kaufbeuren

28 Medaillen im Einzel (davon 13x Gold, 7x Silber, 8x Bronze) und 11 Medaillen in den Mannschaftswettbewerben (5x Gold, 4x Silber, 2x Bronze) holen die Augsburger Fechter bei den Bezirksmeisterschaften in Kaufbeuren nach Hause. Vor allem die Jüngeren durften sich über mehrere Medaillen freuen.

Bei den Mädchen der Schülerjahrgänge durften sich Melissa Bacher, Aylin Supe, Franziska Bayer, Annika Bacher und Carolin Dietrich über ihre Podestplätze freuen. Melissa belegte den ersten Platz im jüngeren Schüler Jahrgang, direkt gefolgt von Aylin, die den zweiten Platz belegte. Bei den Fechterinnen des mittleren Schülerjahrgangs holte sich Franziska die Bronzemedaille. Carolin Dietrich ergatterte Gold bei den älteren Schülerinnen und Annika Bacher sicherte sich die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch!

Die Mannschaft der Mädchen holte sich Silber.

Die Jungs der Augsburger Schüler holten in den Einzelwettbewerben gleich neun Medaillen. Zu den erfolgreichen Fechtern des TVAs gehören: Elias Kalch, Jonathan Wenzel, Felix Marschall, Richard Haag, Georg Mußmann, Ben Muschik, Simon Fitz, Till Bausch, Dennis Plischke und Talu Supe. Elias Kalch gelang der erste Platz im 2007er Jahrgang, gefolgt von Jonathan Wenzel auf Platz zwei. Bei den mittleren Schülerjahrgängen durften sich Felix über Gold, Richard über Silber und Georg über Bronze freuen. Bei den Jungs des älteren Schülerjahrgangs ergatterte sich Talu die Goldmedaille. Dennis erkämpfte sich den zweiten Platz, gefolgt von Till und Simon, die sich beide Bronze umhängen durften.

Im Mannschaftswettbewerb gingen alle drei Edelmetalle an die gestellten Augsburger Mannschaften.

Auch die Bambinis konnten dreimal Gold holen. Hierzu gehören die unter 10 jährigen Leni, Levi und Frederick. Glückwunsch!

In der älteren B-Jugend (Jahrgang 2003) gab Linda Schmid ihr Bestes. Der Wettbewerb wurde mit den der Jungs zusammengeworfen, in dem sich Linda ebenfalls gut schlug und sich bis ins Halbfinale vorkämpfte. In getrennten Endwertung sicherte sie sich somit die Goldmedaille.

In der jüngeren B-Jugend (Jahrgang 2004) bei den Herren wurden alle drei Edelmetalle ergattert. Theo Suchert sicherte sich Gold, Alexander Hein Silber und Emil Winklharrer Bronze. Bei den 2003ern hat sich Michael Kramer den ersten Platz verdient. Mit einen fast perfekten Turnierverlauf dominierte Michael den Turnierverlauf. Lediglich in der Vorrunde musste er sich einmal knapp gegen den Kaufbeurer Klemens Schneider geschlagen geben. Diese Niederlage machte er jedoch später wett, indem er den Kaufbeurer im Finale schlug. Nikolay Roloff und Ferdinand zu Stolberg sicherten sich die Bronzemedaillen.

Die TVA U17 Damen konnten sich ebenfalls erfolgreich zeigen. Michaela Dietrich erkämpfte sich in einem spannenden Finale Gold. Nach einem anfänglichen Rückstand von 14 zu 11 gegen die Neu-Ulmerin Franziska Geist meldete sich Michaela zurück und konnte das Gefecht mit 14 zu 15 für sich entscheiden. Auch Laura Marschall legte eine gute Performance an diesem Tag ab. So musste sie sich in der K.O. Runde nur ihrer Vereinskollegin Michaela geschlagen geben und kam somit auf den dritten Platz. Marina Klees belegte hinter Michaela den fünften Platz, Vanessa Ahnert auf Platz 8.

In einer Startgemeinschaft mit Neu Ulm konnten sich die Augsburger Fechterinnen den ersten Platz sichern.

Michael Kramer war der B-Jugend Wettbewerb an diesem Wochenende nicht genug. Er trat noch in der älteren Altersklasse der A-Jugend an. Dort kämpfte er sich souverän durch die K.O. Runde und musste sich erst im Finale geschlagen geben und erhielt somit die Silbermedaille. Robin Weiß belegte den sechsten Platz.

In der Mannschaft holten sich die Augsburger in einer Startgemeinschaft mit Donauwörth den ersten Platz.

Bei den Aktiven der Damen holte sich Anja Schmid-Pfaus die bereits zweite Goldmedaille an diesem Wochenende. Ähnlich wie in Korb tat sie sich auch in Kaufbeuren anfangs in der Vorrunde schwer, gewann aber dann später im K.O. an Höchstform und kämpfte sich auf den ersten Platz vor. Gratulation!

TVA und Landestrainer Waldemar Schneider resümiert das Wochenende wie folgt:

„Die Bezirksmeisterschaften sind ein wichtiges Turnier, da hier vor allem die jungen Fechter und Neueinsteiger Wettkampferfahrung sammeln können ohne dabei, für Fechterverhältnisse, weit fahren zu müssen. Mein besonderer Dank gilt an den TV Kaufbeuren für die Ausrichtung des Turniers. Speziell möchte ich hier Susanne Schiller und Sepp Kleiner hervorheben, die seit Jahren eine wirklich gute Arbeit in Kaufbeuren leisten. Außerdem möchte ich mich bei dem Bezirksfechtwart Klaus Menzel und Romeo Talan bedanken, die das Turnier organisiert haben und an diesem Wochenende gute Arbeit geleistet haben.“