Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

19.04.2015 18:15

TVA-Nachwuchs rockt den Maikäfer

in Füssen


Die Augsburger Degenfechter siegen in Füssen in allen gemeldeten Turnierklassen. Vor allem Sarah Flagner, Lara Rothstein, Tin Talan, Fabian Rieblinger sowie Manuel Rieblinger zeigten sich in herausragender Form beim ersten Ranglistenturnier der kommenden Saison.

Punkt 9:30 Uhr machte sich der Bus mit den rund 30 Augsburgern auf den Weg Richtung Füssen in die neue Saison.
Den Turnierbeginn machten die 31 Degenfechterinnen der A-Jugend. Neben den bekannten Gesichtern aus Bayern zeigten auch die jungen Augsburger B-Jugend Mädchen, dass sie bereit sind für größere Herausforderungen. Frech und ohne große Scheu gelang ihnen der eine und andere Sieg gegen die erfahrenen Konkurrentinnen der A-Jugend Jahrgänge. Letztlich konnten sechs der insgesamt 15 Augsburgerinnen ins 16er-KO einziehen.
Im Viertelfinale gelang Lara Rothstein das erste dicke Ausrufezeichen indem sie mit 15:13 und einer großen kämpferischen Leistung die bayerische Ranglistenerste besiegen konnte. Und auch im Halbfinale, gegen die sympathische Füssenerin Münz, konnte sie sich mit 15:11 behaupten und machte damit erstmalig ihren Einzug in ein A-Jugend Finale klar.
Auch Sarah Flagner erwischte einen prima Tag und zeigte eine starke Vorstellung. Mit teils deutlichen Siegen bezwang sie im Halbfinale die Neu-Ulmerin Schröder und erreichte wie ihre Trainingskollegin das Finale. Im Augsburger Finalkampf gelangen beiden Fechterinnen sehenswerte Aktionen, doch am Ende hatte Sarah das bessere Ende für sich. Damit Platz eins für Sarah und Platz zwei für Lara. Aber auch Marlene Möckl (9.), Pauline Schweizer (12.), Amelie Löflath (13.) und Nina Tobias (16.) zeigten, dass mit Ihnen in der kommenden Saison zu rechnen sein wird.


Im A-Jugend Wettbewerb der Jungs waren ebenfalls etliche B-Jugendliche am Start um sich tapfer mit den älteren zu messen. Von den elf Augsburger Jungs erreichten beachtlicherweise acht das 16er-KO. 
Nach einer deftigen Klatsche in einem Vorrundengefecht zeigte Tin Talan im KO die gewünschte Reaktion mit sehenswerten Gefechten und großem Siegeswillen. Das Halbfinale gegen seinen Trainingskollegen und bayerischen Ranglistenersten Manuel Rieblinger war ein Fechtkrimi vom Feinsten in dem sich Tin letztendlich durchsetzen konnte. Auch Manuels Zwillingsbruder Fabian Rieblinger zeigte im anderen Halbfinale eine konzentrierte Leistung das er mit 15:9 gegen den Münchener Sportkollegen Pyko klar für sich entscheiden konnte.

Nach dem Augsburger Finale bei den Damen folgte damit auch bei den Herren ein rein Augsburger Finale in dem sich Tin Talan und Fabian Rieblinger nichts schenkten. Mit gut vorbereiteten Angriffen versuchten die beiden gleichwertigen Fechter zu punkten. Am Ende stellte Tin mit einer Prim-Riposte den 15:14 Endstand her und durfte sich über seinen goldenen Pokal freuen. Neben den drei Podestplätzen durch Tin Talan (1.), Fabian Rieblinger (2.) und Manuel Rieblinger (3.), sind auch die Platzierungen von Jakob Schöffler (7.), Markus Wiesner (11.) und Jonas Löflath (12.) hervorzuheben, die nur sehr knapp eine bessere Platzierung verpassten.

Die Heimfahrt im Mannschaftsbus verlief entsprechend harmonisch nachdem jeder Teilnehmer noch in den traditionellen Lostopf des Maikäferturniers greifen durfte und einen Sachpreis in Empfang nehmen konnte. Auch Cheftrainer Waldemar Schneider und Abteilungsleiter Peter Hankel waren sichtlich angetan von dem, was sie von ihren Fechtern und Fechterinnen in Füssen zu sehen bekamen. 

Am darauf folgenden Tag starteten noch Linda Schmid und Emilie Leuchner in der Wettbewerben der Schülerinnen und der B-Jugend. Und auch hier standen am Ende die beiden Augsburgerinnen ganz oben auf dem Treppchen.

Herzlichen Glückwunsch an alle!