Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

27.01.2015 08:43
Kategorie: Turnierberichte

TVA-Nachwuchs beeindruckt

beim Münchener Qualifikationsturnier


Das Münchener Degenturnier gehört seit Jahren zum festen Bestandteil der bayerischen Degensaison und auch dieses Jahr stellte der TV Augsburg das größte und erfolgreichste Starterkontingent. Mit 2x Gold, 4x Silber und 4x Bronze in sechs Wettbewerben sicherten sich die Augsburger sowohl Edelmetall als auch jede Menge Punkte für ihre DM-Qualifikation.

Den Anfang machte frühmorgens die A-Jugend in der die Fechtzwillinge Manuel und Fabian Rieblinger ohne eine Niederlage ins Finale einziehen konnten. Am Ende hatte Manuel die Nase vorn und konnte sich über Gold freuen. Jakob Schöffler (5.) zeigte ebenfalls eine starke Leistung und erreichte ebenso das Finale wie Tin Talan (7.). Jonas Löflath (10.) schrammte, nach makelloser Vorrunde, nur knapp am Finale vorbei.

Im Wettkampf der Mädchen gelang drei Augsburgerinnen der Finaleinzug. Die Bronzemedaille holte sich Sarah Flagner die in einem engen Halbfinale knapp der späteren Siegerin unterlag. Die noch ganz junge Amelie Löflath zeigte einen starken Wettkampf und erreichte einen guten Platz sieben. Ihre Mannschaftskollegin Marlene Möckl belegte nach guten Leistungen den achten Platz.

Um halb drei war es dann Zeit für die B-Jugend zu zeigen, was sie gelernt hat.
Bei den Jungs im älteren Jahrgang gelang Leon Gießer, der sich bereits im A-Jugend Wettbewerb warmgefochten hatte, der Einzug ins Finale. Hier unterlag er jedoch seinem Gegner aus München und musste sich mit Silber begnügen. Platz drei und damit Bronze holte sich Philipp Martinez. Die anderen Augsburger Lukas Mußmann (6.), Robin Weiß (9.) und Felix Hintermayr (12.) zeigten ebenfalls eine ansprechende Leistung.

Im jüngeren Jahrgang der B-Jugend konnte sich Paul Hackmann ebenfalls eine Silbermedaille erkämpfen. Sein Fechtkollege Pius Meier verpasste mit Platz fünf knapp das Treppchen.

Bei den Mädchen fochten beide Jahrgänge einen gemeinsamen Wettkampf bei getrennter Wertung. Im Halbfinalgefecht setzte sich Amelie Löflath gegen ihre starke Konkurrentin Franziska Geist aus Neu-Ulm durch und besiegte im anschließenden Finalgefechte die um ein Jahr ältere Katharina Aschenbrenner vom OSC München klar mit 10:7. Die Silbermedaille im JG 2001 sicherte sich Michaela Dietrich mit einer starken kämpferischen Leistung. Im jüngeren Jahrgang gingen die Bronzemedaillen an Emilie Leuschner und Kristin Schädel. Katharina Kolb (5.), Paula Kohler (6.), Fabienne Wunder (8.) und Laura Marschall (9.) rundeten den starken Auftritt der Augsburgerinnen ab.

Herzlichen Glückwunsch an alle!


Medaillen aus 6 Wettbewerben:
1. TV Augsburg (GER) – 2 x Gold, 4 x Silber, 4 x Bronze
2. MTV München (GER) – 2 x Gold, 1 x Bronze
3. OSC München (GER) – 1 x Gold, 1 x Silber
4. OÖ Landesfechtklub (AUT) – 1 x Gold
5. TSV Neu-Ulm (GER) – 1 x Silber
6. Oberammergau (GER) – 2 x Bronze
7. TV Ingolstadt (GER) – 1 x Bronze
7. KTF München (GER) – 1 x Bronze
7. SC Praha (CZE) – 1 x Bronze