Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

05.11.2014 11:05
Kategorie: Lehrgänge

TVA-Trainingslager 2014

in Regen im Bayerischen Wald


– Bericht von Marlene Möckl –

Am Montagmorgen 9.00 Uhr trafen sich 17 Fechter der Jahrgänge 1999 - 2002 zum Pilotprojekt "Trainingslager" beim TVA. Begleitpersonen waren die Trainer Bütti und Vladi.

Aufgrund der Streiks der DB genossen wir eine gemütliche Busfahrt nach Regen in den bayerischen Wald. Dort angekommen begannen wir unser Abenteuer mit einem Mittagessen. Danach bezogen wir unsere zwei Blockhütten. Die Bettenaufteilung war schnell und problemlos erledigt, das Beziehen der Betten mit rosa Bettwäsche fanden wir sehr amüsant. Vladi und Bütti ließen uns aber dafür nicht viel Zeit, denn das erste Training rief! Büttis allseits bekanntes und gefürchtetes Aufwärmtraining und ein kleines Handballtunier standen auf dem Programm. Nach dem Abendessen trafen wir uns zu einer Fakelwanderung und ließen den ersten Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen. 

Doch die Nacht war nicht lang, da Bütti am Dienstagmorgen schon pünktlich um 7.15 Uhr mit den Hufen scharrte und uns zum Joggen aufforderte – und das vor dem Frühstück!! Trotz Nebel und Kälte absolvierten wir unser erstes "Grundlagentraining" im Freien auf dem Hartplatz. Noch vor dem Mittagessen ging es an die Teamkletterwand. Dort musste sich jeder auf den anderen verlassen können. 13.30 Uhr begann Fechtpower pur!! Wir fochten jeder gegen jeden, 7 Minuten am Stück, dazwischen eine einminütige Pause. Zum Abendessen krochen wir dann nur noch. ;) Am Abend trafen wir uns im Seminarraum zu einer Theoriestunde. Ab 22.00 Uhr wünschen uns Bütti und Vladi eine Gute Nacht... 

Auch der nächste Morgen begann wie üblich mit Joggen, doch mit der Vorfreude auf das anstehende Bogenschießen waren wir schon viel schneller. Unsere Bogenschießkünste waren sehr unterschiedlich, die einen suchten ihre Pfeile anschließend im Wald, die anderen – Paul, Jakob und Vladi – versenkten nahezu jeden Pfeil perfekt. Aber der Spaß kam nicht zu kurz! Nach dem Mittagessen ging es wieder in die Halle. Es wurde ein Tunier gefochten; Vorrunde: jeder gegen jeden auf fünf Treffer danach ein 16er KO. Als wir unser Schnitzel mit Pommes verdaut hatten, verbrachten wir einen super witzigen Abend mit Gemeinschaftsspielen. 

Donnerstagmorgen 7.15 Uhr schon wieder BÜTTI: also auf zum Joggen durch die schöne Landschaft von Regen. Nach dem Frühstück rief schon wieder ein super Highlight: Biathlon! Geschossen wurde mit Lasergewehren und statt Skilaufen rannten wir was das Zeug hielt, trotz unserer schmerzenden Beine. Da wollte natürlich keiner verlieren, doch am Schluss stand das Siegerteam fest (Sarah, Marlene, Paul, Leon, Jakob). Nach diesem anstrengendem Spaß kam das Mittagessen gerade Recht. Doch von Ausruhen war noch lange keine Rede – das Mannschaftsfechten stand auf dem straffen Programmplan! Trotz vielen knappen Ergebnissen (6x 44:45 ) gewann das Team Bütti, Paul und Phillip. Nach so einem genialen Tag gab es die letzte Taembesprechung und im Anschluss: WERWOLF, das Lieblingsspiel im Trainingslager 2014 :-) Bettruhe war natürlich ab 22.00 Uhr angeordnet, doch ob sie so stattfand, wie unsere Trainer das geplant hatten, bleibt ein Geheimnis...

Doch an unserem letzten Morgen warteten alle pünktlich auf: BÜTTI! Endlich war er auch mal zu spät :-) Nach unserem letzten Frühstück gab es noch ein spannendes Hockeyturnier, bis auch das letzte Siegerteam fest stand: Lara, Kristin, Marlene, Manuel und natürlich PAUL ;-) Danach mussten wieder alle Fechttaschen gepackt und geschlossen werden. Nach dem letzten gemeinsamen Mittagessen war unser Trainingslager leider auch schon wieder vorbei. Eine beschwerliche Heimfahrt mit Bus, Zug und häufigem Umsteigen stand uns noch bevor. Doch ein Team, das eine Woche lang so viel schönes gemeinsam erlebt hat und so eng zusammengewachsen ist, überstand auch diese Strapazen locker.



Anmerkungen vom Abteilungsleiter:
Ich hatte ausschließlich positive Rückmeldungen von Trainern, Teilnehmern wie Eltern, was mich natürlich sehr freut. Das Pilotprojekt "Trainingslager" war damit ein voller Erfolg und wird künftig sicher öfter stattfinden. Vielen Dank an Uwe und Yvonne Rieblinger für die prima Organisation, das Trainerteam Vladi und Bütti, die vielen Helfer aus der Elternschaft sowie an Marlene für Ihren "Augenzeugenbericht". Ich muss ja nicht alles so genau wissen...  ;-)