Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

13.05.2014 10:25
Kategorie: Turnierberichte

TVA Degenfechter erfolgreich

beim Maikäferturnier in Füssen


Beim ersten Qualifikationsturnier der A-Jugend für die neue Saison zeigten die TVA Degenfechter erneut eine einducksvolle Vorstellung.

In der A-Jugend holte sich die Augburger den kompletten Medaillensatz. Manuel Rieblinger platzierte sich mit seinem Turniersieg auf Gold, Tin Talan auf Silber und Michael Wiesner auf Bronze. Mit Platz sieben schnappte sich Jakob Schöffler die vierte Finalplatzierung für den TV Augsburg. Nach dem Wettkampf führen nun vier Augsburger Jungs die bayerische Rangliste an und blicken gespannt auf die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend in wenigen Tagen in Waldkirch.

Bei den Mädchen der A-Jugend holte sich Viktoria Hilbrig, nach kurzem Abstecher in den Hoffnungslauf,  überlegen den Turniersieg. Mit jeweils 14:15 scheiterten Sarah Flagner und Marlene Möckl nur ganz knapp an einer Finalplatzierung. So war Füssen auch für die Mädels ein positiver Test vor ihrer DM in Neheim.

Im Wettkampf der Schüler zeigte der Augsburger Nachwuchs dann am Sonntag was er gelernt hat. Bei den Jungs holte sich Paul Hackmann nach einer fehlerfreien Vorstellung den obersten Platz auf dem Siegerpodest im Gesamtwettkampf aller Jungs. Pius Meier erreichte im Jahrgang 2002 Bronze, ebenso wie Gabriel Ihle im Jahrgang 2003. Jacob Kohler holte sich die Goldmedaille im Jahrgang 2004.

Bei den Schülerinnen im Jahrgang 2002 erreichte Paula Kohler Silber. Im Jahrgang 2003 überzeugte Hannah Reitenauer mit ihren technischen und kämpferischen Fähigkeiten und sicherte sich Gold ohne eine einzige Niederlage. Linda Schmid landete auf Platz drei mit Bronze. Im Jahrgang 2004 sorgte Paula Gutfleisch mit guter Laune und ihrem Sieg für das nächste Augsburger-Edelmetall.

Den Abschluss machten die Jungs der B-Jugend. Hier siegte Felix Hintermayr und Robin Weiss holte sich mit Platz drei erstmals einen Podestplatz.

Nach den Siegerehrungen gab es für alle Fechter und Fechterinnen den begehrten und traditionellen Schoko-Maikäfer sowie ein Los für die alljährliche Tombola. Danach machte sich der Augsburger Fechtnachwuchs zufrieden auf den Heimweg und wird auch im nächsten Jahr gerne wieder in Füssen um die Maikäfer fechten.


Abteilungsleiter Peter Hankel wertet das Abschneiden des Augsburger Nachwuchses insgesamt positiv. „Die gesamte A-Jugend hat einen konzentrierten und guten Wettkampf geliefert. Bei den Schülerjahrgängen habe ich Licht und Schatten gesehen. Der eine oder andere Schüler wird noch einige Zeit am Stoßkissen verbringen müssen, um seine Ziele zu erreichen. Talent alleine genügt nicht, da muss gearbeitet werden. Beeindruckend war für mich die Leistung von Hannah Reitenauer und Paul Hackmann die Ihren Wettkampf zielstrebig vorbereitet und durchgezogen haben. Hervorzuheben sind für mich auch die drei Nachwuchsobleute Irena Still, Fabian Rieblinger und Manuel Rieblinger die jeweils einen Tag ihres Wochenendes juriert haben und so den Start der vielen jungen Nachwuchsfechter ermöglicht haben. Vielen Dank für diesen vorbildlichen Einsatz!"