Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

22.02.2014 13:19
Kategorie: Turnierberichte

TV Augsburg ist schwäbische Spitze

mit 18x Gold, 14x Silber und 15x Bronze


Der TV Augsburg konnte seine herausragende Stellung als führender Degenverein in Schwaben eindrucksvoll bestätigen. Mit insgesamt 47 Medaillen, darunter 18x Gold, 14x Silber und 15x Bronze, holte der TVA Fechtnachwuchs bei den Schwäbischen Meisterschaften in Kaufbeuren deutlich mehr Medaillen als alle anderen Vereine zusammen (35).

Für einen reibungslosen Verlauf sorgte der neue Bezirksfechtwart Klaus Menzel der mit seinem Helferteam den Wettkampf in geordnete Bahnen lenkte. Sehr erfreulich waren die guten Leistungen der meist jungen Obleute und das leckere und reichhaltige Catering des Gastgeber-Vereins TV Kaufbeuren.

Gleich in der früh wuselte es in der Halle nur so von aufgeregten Schülern und Bambinis. Auch den mitgereisten Eltern war eine gewisse Anspannung anzusehen. Und die Jüngsten machten ihre Sache richtig gut! Bei den Schülern des Jahrgangs 2002 holte Paul Hackmann Gold und Pius Meier Bronze. Bei den Mädchen des gleichen Jahrgangs hatte die Neu-Ulmerin Franziska Geist die Nase vorne und die Augsburgerinnen Amelie Löflath und Paula Kohler folgten auf den Plätzen zwei und drei. Im Jahrgang 2003 erkämpfte sich Hanna Reitenauer Gold vor ihrer Mannschaftskollegin Paula Hintermayr. Auch unsere Jungs Nikolay Roloff und Gabriel Ihle  zeigten eine gute Leistung und holten sich Silber und Bronze. Im Jahrgang 2004 gab es dann kein Halten mehr und die Augsburger sicherten sich alle Medaillen. Lisa Friedrich, Amelie Benning und Paula Gutfleisch bei den Mädchen sowie Elias Löflath, Theo Suchert und Jacob Kohler bei den Jungs sorgten für ein perfektes Ergebnis aus Augsburger Sicht. Bei den Bambinis 2005 zeigten Johannes Oppelt und Simon Fitz mit Gold und Silber was sie gelernt haben. Im Jahrgang 2006 hieß der glückliche Sieger Till Bausch.

Zum Abschluß der Schüler-Wettbewerbe standen dann die Mannschaftskämpfe auf dem Programm und auch hier hamsterte der Augsburger Nachwuchs Medaillen. Bei den Mädchen holte sich das Team Augsburg 1 (Löflath, Kohler, Schädel, Dreher) Gold vor der STG Neu-Ulm/Kaufbeuren und vor Team Augsburg 2 (Reitenauer, Friedrich, Hintermayr). Bei den Jungs lief es sogar noch besser. Am Ende stand Team Augsburg 1 (Hackmann, Meier, Roloff) vor Team Augsburg 2 (Suchert, Löflath, Kohler, Behnke) auf dem Treppchen.

Nach dem Wettkampf der Schüler zeigte die B-Jugend ihr Können. Mit einem klaren Start-Ziel Sieg holte sich Jan Talan im Jahrgang 2000 Gold vor seinem Teamkollegen Jonas Löflath. Bei den Mädchen schaffte es Marlene Möckl ins Finalgefecht musste dort aber der munter fechtenden Lara Schnaubelt aus Kaufbeuren den Vortritt lassen. Bronze holte sich Lara Rothstein. Im Wettkampf der Jungs 2001 gab es dann wieder eine  kompletten Medaillensatz für Augsburg. Philipp Martinez holte sich Gold vor Felix Hintermayr und Robin Weiß. Bei den Mädchen 2001 verbuchte Marina Klees eine weitere Bronzemedaille auf das Konto der Augsburger. Das Team Augsburg 1 der B-Jugendmädchen sicherten sich danach Gold in der Besetzung Marlene Möckl, Lara Rothstein und Pauline Schweizer. Augsburg 2  mit Vanessa Ahnert, Alessa Oster und Marina Klees erreichte Bronze.

Nun waren die Junioren an der Reihe. Ohne Niederlage setzte sich Denise Brachert in einem starken Starterfeld durch und holte, wie im Vorjahr, verdient Gold. Die A-Jugendliche Sarah Flagner sammelte nach großer kämferischer Leistung Bronze. Bei den Jungs hieß der verdiente Sieger Stefan Kleiner aus Kaufbeuren, gefolgt von den jungen Augsburgern Vincent Möckl und Manuel Rieblinger. Im Mannschaftskampf der Junioren sicherten sich sowohl die Jungs als auch die Mädchen die Silbermedaille.

Tags darauf konnten die Aktiven Damen und Herren die ruhige Atmosphäre in der Halle genießen und sich ganz auf ihren Wettkampf konzentrieren. Bei den Aktiven Damen legte Denise Brachert, wie bei den Juniorinnen, einen perfekten Wettkampf auf die Planche und erkämpfte sich verdient Gold. Renate Ulm zeigte mit Platz drei ebenfalls einen stabilen Wettkampf, nachdem sie im letzten Jahr noch an einer Knieverletzung laborieren musste.
Im Starterfeld der Aktiven Herren gab es ebenfalls hervorragende Gefechte zu sehen aus dem der Augsburger Paul Puscasu nach einem hochklassigen Gefecht gegen Stefan Kleiner als Sieger von der Plache ging. Die beiden dritten Plätze reservierten sich die Augsburger Daniel Markus und Christian Büttner.
In den Mannschaftsgefechten holten sich unsere beiden Teams abschließend nochmals verdient Gold! Die Damenmannschaft mit Denise Brachert, Renate Ulm und Anja Schmid-Pfaus und die Herrenmannschaft mit Daniel Markus, Paul Puscasu und Christian Büttner.

Im letzten Wettkampf der Schwäbischen Meisterschaften war dann die A-Jugend (U17) gefordert. Den Mädchen gelang zwar nicht ganz der Sprung aufs Podest aber mit Plätzen fünf, sechs und sieben zeigten Nina Tobias, Sarah Flagner und Sybille Hauf eine tolle Leistung die für die bayerischen Meisterschaften im März einiges verspricht. Bei den Jungs hieß der Sieger Michael Wiesner der den Neu-Ulmer David Stahl im Finale knapp besiegen konnte. Mit Bronze zeigte Vincent Möckl eine ebenso starke Vorstellung wie Fabian und Manuel Rieblinger (5.+6.) und Jonas Löflath (8.).
Bei den Jungs wurde mangels Gegner kein Mannschaftswettkampf ausgetragen, dafür zeigten die Augsburger Girls, dass sie echte Teams sind. Augsburg 1 mit Nina Tobias, Sarah Flagner und Sybille Hauf holte mit einem äußerst knappen 45:44 gegen Augsburg 2 in der Besetzung Marlene Möckl, Lara Rothstein und Pauline Schweizer die Goldmedaille, nachdem sie zuvor die beiden Teams aus Kaufbeuren schlagen konnten.

Trainer Waldemar Schneider und Abteilungsleiter Peter Hankel zeigten sich hoch erfreut über die Vielzahl der starken Ergebnisse in allen Altersklassen. „Schon Klasse was unsere Fechter geliefert haben, aber bis zu den Bayerischen Meisterschaften im März und den Deutschen Meisterschaften im Mai wird jetzt mit Vollgas weitergearbeitet“.