Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

16.09.2013 19:42
Kategorie: TVA

TVA-Fechtabteilung mit Nominierung

als „Zentrum für Nachwuchsleistungssport des DFB“


Die Fechtabteilung TV Augsburg wurde als Kandidat für das Prädikat „Zentrum für Nachwuchsleistungssport des Deutschen Fechter-Bundes“ nominiert.

215 Fechtvereine aus ganz Deutschland haben sich am Projekt zur Stärkung der dezentralen Strukturen im Nachwuchsleistungssport beteiligt und sich einer umfangreichen Evaluierung unterworfen. In der ersten Runde haben 25 Vereine aus allen drei Waffen das Prädikat erhalten. Nur fünf weitere Vereine wurden als Kandidaten nominiert – darunter auch der TV Augsburg als einziger bayerischer Fechtverein in der Waffe Degen. Auf Grund seiner hervorragenden Nachwuchsarbeit gehört der TVA nun mit zu den Top-Adressen im deutschen Nachwuchs-Leistungssport der Fechter.

Ziele des Förderprojekts sind unter anderen die Optimierung bzw. Aktivierung von leistungssportlichen Potentialen und eine bessere Einbindung der Landesfachverbände in die Nachwuchsarbeit des DFB. Geleitet wird das Projekt von der früheren Top-Fechterin Anja Schache. Das Zertifikat ist ein „Aushängeschild“, die Vereine sollen einen „…regionalen und überregionalen Zentrumscharakter leben“, so Anja Schache. „Motivation und Begeisterung für den Fechtsport spielen bei der Talententwicklung eine wesentliche Rolle und der TV Augsburg setzt sich intensiv und erfolgreich für die Nachwuchsförderung im Leistungssport ein.“

TVA-Abteilungsleiter Peter Hankel und Cheftrainer Waldemar Schneider freuen sich über soviel Zuspruch vom Spitzenverband und sehen sich auf dem richtigen Weg. „Wir sind bereits ziemlich gut, aber jetzt werden wir nochmal so richtig einen drauflegen und weiter Ergebnisse liefern“, verspricht Peter Hankel. „Bei der nächsten Bewertung in zwei Jahren, werden wir sicher ein gutes Stück weiter sein."