Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

29.07.2013 21:25
Kategorie: TVA

Projekt Fechten

am Gymnasium bei St. Stephan


Bei den diesjährigen Projekttagen am Gymnasium bei St. Stephan, an denen an drei Tagen verschiedene Themen von Schülern für Schüler vorgestellt wurden, stand dieses Jahr erstmalig Fechten auf dem Programm. Unter der Leitung der TVA Fechter Michael Wiesner und Vincent Möckl wurden den zehn Teilnehmern mit einer umfassenden Powerpoint-Präsentation zunächst die Geschichte des Fechtens und die theoretischen Grundlagen des modernen Sportfechtens näher gebracht. Nach diesem Einstieg in die Welt des Fechtens wurden die Fechtschüler von ihren „Lehrmeistern“ noch am ersten Tag mit grundlegenden Übungen eines Fechttrainings vertraut gemacht. Mit „Schritt vor, Schritt zurück, Ausfall“ war auch schon der erste Tag wie im Flug vergangen.

In gleichem Maß wie sich die praktischen Übungen des zweiten Tages, wie zum Beispiel intensives Paradentraining, den von den Fechtschülern schon heiß ersehnten ersten  Freigefechten näherten, wuchs auch die Begeisterung der Fechtlehrlinge. Bei einigen von ihnen ließen diese erste Schritte auch gute Anlagen für das Degenfechten erkennen. Dann aber war es endlich soweit und das erste „echte“ Turnier konnte auch schon beginnen.

Der dritte Tag schließlich begann für die begeisterten Jungfechter, die nun schon an den „Turnierstress“ gewöhnt waren und so richtig „Blut geleckt“ hatten, mit einem Mannschaftsgefecht, bei dem für die Siegermannschaft als Lohn ein Gefecht gegen die „Profis“ vom TVA Vincent Möckl, Michael Wiesner und Franziska Mayr winkte. Die Jungfechter konnten dabei ihre trotz der kurzen Zeit schon beträchtlichen Fechtkünste zeigen und zogen sich sehr achtbar aus der Affäre.

Begeistert von der Qualität dieser Gefechte schlug Frau Tanja Stegmann, die dieses Projekt als Lehrkraft begleitet hatte, anschließend vor, Fechten auch als Programmpunkt für das diesjährige Schulfest aufzunehmen.

Gesagt, getan. Vor einer beträchtlichen Kulisse interessierter Eltern und Schüler zeigten hier die begabten Fechtschüler Philip Ziller und Felix Palzer in einem engagierten und engen Gefecht, was sie in den drei Tagen gelernt hatten. Anschließend traten dann Vincent Möckl und Michael Wiesner unter der fachkundigen Leitung der Obfrau Franziska Mayr zu einem Showkampf auf die Planche, der das Publikum immer wieder zu spontanem Beifall hinriss. Nach diesem letzten bis zum Ende spannend gebliebenen Gefecht wurden die beiden TVA Fechter von dem begeisterten Publikum mit lange nicht enden wollendem Applaus verabschiedet.

Nach diesem erfolgreichen Abschluss waren sich Vincent und Michael einig: „Fechten an St. Stephan hat Zukunft!“