Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

14.04.2013 20:29
Kategorie: Turnierberichte

Gute Ergebnisse in Laupheim

für unsere Schüler und B-Jugend


Beim diesjährigen württembergischen Ranglistenturnier „Funny Fencing“ in Laupheim stellten sich sieben Schüler und zehn B-Jugendliche der starken Konkurrenz. Und sie machten ihre Sache ziemlich gut.

Am Samstag starteten unsere Schüler Linda Schmid, Amelie Löflath, Nina Hilbrig, Paula Kohler, Linnea Kunkel, Dominik Becherer und Ferdinand Stolberg in den gut besetzten Starterfeldern im frühsommerlichen Laupheim. Verbissen wurde um jeden Treffer gekämpft und Cheftrainer Waldemar Schneider war mit Rat und Tat zur Stelle um die Jungfechtern zu unterstützen. Denn das Wichtigste für den Nachwuchs ist, neben dem Spass am Fechten, ausreichend Wettkampferfahrung zu sammeln. So gab es am Ende zwar keine Podestplätze zu feiern, aber jede Menge zufriedenen Gesichter unserer Nachwuchsfechter die fleißig weitertrainieren werden.

Die Vorzeichen für die B-Jugend-Wettkämpfe am Sonntag waren etwas andere, da dies der letzte Test vor den anstehenden Deutschen Meisterschaften war. Entsprechend ambitioniert gingen alle Wettkämpfer die Sache an.

In der jüngeren B-Jugend der Mädchen stellte Augsburg mit Viktoria Hilbrig (2.), Lara Rothstein (5.), Marlene Möckl (6.) und Vanessa Ahnert (7.), gleich vier Starterinnen. Nach einer großen Vorrunde mit anschließendem KO musste sich Viktoria erst im Finalgefecht der starken Heidenheimerin Lea Mayer geschlagen geben, gegen die sie in der Vorrunde noch die Oberhand behalten hatte.

Bei den Mädchen des älteren Jahrgangs zogen Franziska Mayr (8.) und Sarah Flagner (10.) mit jeweils drei Siegen klar in die KO-Runde ein, hatten dort aber ein wenig Pech in teils sehr engen Gefechten.

Bei den 29 Jungs des jüngeren Jahrgangs gab es nichts geschenkt und es wurde verbissen um jeden Treffer gefightet. Mitten drin unsere Fechter Jan Talan (3.) und Jonas Löflath (22.). Jan war nach seinem Erfolg bei den kroatischen Meisterschaften glänzend aufgelegt und eliminierte im KO erst seinen Team-Kollegen Jonas (10:3), dann den württembergischen Ranglistenersten aus Heidenheim Paul Augustin (10:8) und danach den Ditzinger Ruben Hauff (10:2) bevor er im Halbfinale dem starken Reutlinger Roman Tamasi den Vortritt lassen musste. Doch der 3. Platz in diesem schweren Turnier kann sich richtig sehen lassen!

Auch die Jungs des ältern Jahrgangs machten ihre Sache im Starterfeld der 24 Degenspezialisten sehr gut. Jakob Schöffler (3.), Fabian Rieblinger (6.) und Manuel Rieblinger (8.) wählten nach durchwachsenen Vorrundenleistungen den Hoffnungslauf, um die Finalrunde der besten acht zu erreichen. Dort blieb Manuel nach einem ganz starken Gefecht (8:10) am späteren Turniersieger Marco Birkenmaier aus Friedrichshafen hängen und sein Bruder Fabian hatte mit dem Heidenheimer Carl-Noah Fröschl seine liebe Mühe (6:10). Doch Jakob schaffte eine kleine Sensation in dem er den Heidenheimer Joshua Bayerle von Beginn an gut in den Griff bekam und mit 10:7 das Gefecht nach Hause brachte. Im folgenden Halbfinale gegen Finn Schulze aus Reutlingen war dann die Luft etwas raus und Jakob verabschiedete sich mit einem 6:10 und einem sehr guten dritten Platz von diesem anspruchsvollen Wettbewerb.

Insgesamt war es mal wieder ein tolles Fechtwochenende in Laupheim und man darf gespannt sein, wie sich unsere B-Jugend bei den kommenden Deutschen Meisterschaften präsentieren wird.