Fechten beim TV Augsburg

 

Aktuelle Meldungen & Infos

27.01.2013 10:01
Kategorie: Turnierberichte

Spannung am Bodensee

Sieben Augsburger beim nationalen Zeppelinturnier


Sehr früh am morgen machten sich sieben Augsburger Jungs auf den Weg Richtung Bodensee zum nationalen A-Jugend-Turnier. 194 junge Athleten aus sechs Nationen trafen sich zum intensiven Erfahrungsaustausch auf den 22 Fechtbahnen der Bodenseehalle in Friedrichshafen.

Für die junge Augsburger Truppe bestehend aus Michael Wiesner, Vincent Möckl, Tin Talan, Manuel Rieblinger, Fabian Rieblinger, Markus Wiesner und Jan Talan lautete das Ziel: sauber fechten, Trainingsinhalte umsetzten und Vorrunde überleben. Gar nicht so einfach unter den besten deutschen Fechtern der U17 und in der aufgeladenen Atmosphäre eines großen Turniers.

Die Betreuer Vladimir Schneider und Peter Hankel sowie die Eltern hatten alle Hände voll zu tun, das ständige auf und ab der Emotionen bei ihren Fechtern in ruhigere Bahnen zu lenken. Sie sahen engagierte Kämpfe und feine Einzelaktionen ebenso, wie taktische Fehler und technische Mängel in der Vorbereitung der Aktionen. Auch die Stärke der einzelnen Runden war zu Beginn sehr unterschiedlich verteilt.

Markus Wiesner, Fabian Rieblinger und Vincent Möckl durften sich bereits nach der Vorrunde mit den Platzierungen 161, 175 und 191 etwas enttäuscht in die Umkleide zurückziehen. Die Überraschung der Vorrunde gelang Jan Talan als einem der Jüngesten im Starterfeld, der mit zwei Siegen die nächste Runde erreichte.

In der Zwischenrunde wussten die verbliebenen Jungs: es müssen zwei Siege her um in das KO der besten 120 aufzusteigen. Und es gab nichts geschenkt. In knallharten Gefechten versuchten alle Fechter sich eine gute Ausgangsposition für die KO-Runde zu erarbeiten. Manuel Rieblinger lieferte einen großen Kampf, aber mit einem Sieg und drei knappen 4:5 Niederlagen fehlten ihm am Ende nur zwei Treffer für den Einzug in die KO-Runde. Platz 122 für Manuel. Die Überraschung gelang wiederum unserem Youngster Jan Talan der mit zwei Siegen und breiter Brust ins KO einzog.

In der KO-Runde warteten nun richtig schwere Gegner auf unsere Jungs. Michael Wiesner verlor mit 8:15 Treffern gegen den überlegt fechtenden Linkshänder Johannes Modrok (Rheinfelden); Tin Talan traf auf den bärenstarken Lukas Knechtl (OFC Bonn) und verabschiedete sich erwartungsgemäß mit 6:15. Jan Talan brachte seinen Gegner Daniel Berner (Waldkirch) durch unkonventionelle Aktionen und schnelle Angriffe erst ins Grübeln, dann aus der Fassung und letztendlich ins Schwitzen. Es half nichts: Jan verlor nach einem großartigen Kampf mit 8:15 Treffern. Im Ergebnis bedeutete das für Michael, Tin und Jan die Plätze 94, 110 und 112.

Trainer Vladimir Schneider und Abteilungsleiter Peter Hankel waren insgesamt zufrieden mit ihrer jungen Fechttruppe, die für die kommenden Aufgaben einiges erwarten lässt. Auch auf der bayerischen Rangliste sind die Augsburger nun stark vertreten und haben sich eine gute Ausgangsposition für die kommende DM erarbeitet.